Baumfällungen im Bereich der Weststraße

Betreff
Baumfällungen im Bereich der Weststraße
Vorlage
096/2006
Art
Beschlussvorlage

Beschlussvorschlag:

 

Der Planungs- und Umweltausschuss stimmt gemäß § 6 Abs. 1 c/d  i.V.m.  Abs. 5 der “Satzung zum Schutze des Baumbestandes in der Stadt Kamen vom 18.12.2001” dem sukzessiven Umbau der Straßenbepflanzung an der Weststraße, zwischen Fußgängerzone und Kreisel Koppelstraße / Lünener Straße, zu.

Der Umbau beinhaltet die abschnittsweise Entfernung von 14 Robinien mit anschließender Nachpflanzung von Säulen-Hainbuchen in den nächsten 3 - 5 Jahren. Bis Ende Februar 2007 sollen zunächst drei Robinien gefällt und ersetzt werden.

Sachverhalt und Begründung:

 

Die 19 Robinien in diesem Bereich wurden vor ca. 25 Jahren gepflanzt. Die Abmessungen der Baumbeete betragen ca. 1,8 m x 1,8 m. Sie sind damit sehr eng bemessen. Die Robinien haben mittlerweile Stammumfänge von 100 - 125 cm. Aufgrund der kleinen Baumbeete und des baum­feindlichen Umfeldes (Straßenraum) zeigen sich heute zunehmend Vitalitätsverluste und Baum­mängel. Dazu gehören Astbrüche, plötzlich auftretende Schieflage der Bäume (war Grund der letzten Robinienfällung) und lichte Kronenbilder, die auf Wasser-, Nährstoffmangel oder Wurzel­schäden (Stockfäule) hinweisen. Durch den engen Straßenquerschnitt und die Nähe der Bäume zur Bebauung wurde zuletzt auch Wurzeleinwuchs in einen Hausanschlusskanal gemeldet.

 

Durch die Entfernung von Gefahrenbäumen im östlichen Teil des genannten Bereichs wurden in den vergangenen 2 - 3 Jahren bereits 5 Robinien durch Säulen-Hainbuchen ersetzt. Aufgrund des geringen Raumangebotes und Abstandes zu den Gebäuden war die Wahl auf eine schlanke Kronenform gefallen. Im Vorfeld der Ersatzpflanzung werden die vorhandenen Baumbeete mit wurzelfreundlichem Substrat verbessert.

 

Finanzielle Mittel zur Durchführung der Fällarbeiten und der Ersatzpflanzung stehen unter der Buchungsstelle 55.01.01.523100 zur Verfügung.