TOP Ö 4.2: Besuch in Kamen mit Fahrt zum Wein- und Heimatfest Unkel
Bericht der Verwaltung

Herr Kosanetzki berichtete vom Wunsch des polnischen Bürgermeisters Michal Deptuch, dass er gemeinsam mit 20 Sulecinern das Wein- und Heimatfest in Unkel besuchen möchte. Die Gruppe wird zunächst nach Kamen reisen und zusammen mit den Kamenern am Samstag, 03.09.2011 nach Unkel fahren. Für diese Fahrt hat die Stadt Sulecin bereits Zuschüsse bean­tragt, so dass die Realisierung sehr wahrscheinlich ist.

 

Herr Hasler rief dazu auf, die Gelegenheit zu nutzen, die polnische Partnerstadt anlässlich des Stadtfestes zu besuchen. Er begrüßte die Absichten des polnischen Bürgermeisters Michal Deptuch gemeinsam mit Kamenern das Wein- und Heimatfest in Unkel zu feiern als Umsetzung der Idee des Partnerschaftsringes.

 

Herr Kosanetzki berichtete , dass bisher keine Einladung zum Stadtfest in Beeskow eingegan­gen ist, der Besuch einer offiziellen Delegation schon traditionell in den Veranstaltungskalender der partnerschaftlichen Aktivitäten gehört und dies auch in diesem Jahr

so sein wird.

 

Herr Hasler ergänzte, dass es zahlreiche private Kontakte zwischen Kamenern und Beeskowern gibt, die ohne offizielle Meldung im Rathaus laufen und gut funktionieren.