TOP Ö 5: Sulecin und Beeskow
Ausblick auf Begegnungen 2010

 

5.1     Zur polnischen Partnerstadt Sulecin gab Frau Herbold bekannt, dass zum diesjährigen Stadtfest in Sulecin vom 2. – 4.5.2010 nur eine kleine Delegation von 4 Personen eingeladen worden ist. In der Vergangenheit reiste zu diesem Fest immer neben einer offiziellen Delegation auch eine Gruppe von Bürgerinnen und Bürgern mit. Dieser Wunsch aus Sulecin wurde damit begründet, dass alle Delegationen, die zu diesem Stadtfest anreisen, gleich groß sein sollten.

 

Frau Müller sprach ihr Bedauern und Unverständnis über die Reglementierung der Personenzahl aus, zumal die Mitreisenden die Kosten der Reise selbst bezahlt haben. Die Angelegenheit sollte von der Delegation vor Ort noch einmal erörtert werden.

 

Herr Hasler bestätigte die Aussage von Frau Müller und führte weiter an, dass gerade Partnerschaft durch Begegnungen lebt und daher Bürger mit einbezogen werden sollten, um ihnen die Möglichkeit zu geben, Kontakte zu knüpfen.

 

5.2     Frau Herbold teilte mit, dass Fritz Taschenberger von Frank Steffen als Bürgermeister abgelöst worden ist. Bürgermeister Hermann Hupe fährt demnächst zu einem Antritts­besuch nach Beeskow und wird dann auch mit dem neuen Bürgermeister überlegen, inwieweit die in diesem Jahr bestehende 20jährige Partnerschaft zwischen Beeskow und Kamen begangen werden kann.