TOP Ö 8: Förderprogramm "Kommunales Integrationsmanagement (KIM) "-Weiterleitungsvertrag Mittelkreis"

Beschluss:

 

1.    Die Stadt Kamen beteiligt sich an dem Förderprogramm „Kommunales Integrationsmanagement (KIM)“ bei dem Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW (MKFFI) des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Bausteins II, befristet bis 31.12.2022.

2.    Die Verwaltung wird beauftragt, den für die Umsetzung notwendigen Kooperationsvertrag mit der Stadt Bergkamen und der Gemeinde Bönen abzuschließen.

 

 


Abstimmungsergebnis: bei 1 Gegenstimme mehrheitlich angenommen


Auf die Frage von Herrn Lehmann erläuterte die Bürgermeisterin den geförderten Personenkreis.