TOP Ö 3.4: Bericht des stellv. Schulleiters des Gymnasiums

Herr Wollny berichtete über die Situation am Kamener Gymnasium (Anlage 5 der Niederschrift).

 

Frau Kappen informierte darüber, dass seit dem 01.02.20 die Stellenausschreibung für die Schulleiterstelle am Gymnasium veröffentlicht sei. Man müsse nun die 6-Wochen-Frist abwarten, sei aber guter Hoffnung die Stelle spätestens zum Schuljahreswechsel schnell nachbesetzen zu können.

 

Herr Madeja erfragte welche Leistungskurse in Kooperation mit der Gesamtschule durchgeführt werden.

 

Herr Wollny und Herr Stewen gaben die Rückmeldung, dass es aktuell gemeinsame Leis­tungskurse in Physik, Englisch und Erdkunde gebe.

 

Herr Heidler bedankte sich für die Ausführungen und stellte fest, dass er überrascht von der schnellen Umstellung von G8 auf G9 sei. Dies sei sehr positiv zu werten. Weiterhin erkundigte er sich, was unter dem Fach Arbeitslehre zu verstehen sei.

 

Herr Wollny erklärte, dass Schüler/Innen aus dem gemeinsamen Lernen, die nicht zielgleich unterrichtet würden nach dem Lehrplan der Hauptschule beschult würden. Dies umfasse z.B. Werken, Hauswirtschaft und auch den eigenen Schulgarten in dem z.B. Gemüse angebaut wird.

 

Herr Eisenhardt bedankte sich für die Ausführungen und erkundigte sich wie viele Kinder ziel­different unterrichtet würden und ob der Schnuppernachmittag MINT auf Grund eines neuen Schwerpunktes am Gymnasium stattgefunden hätte.

 

Herr Wollny informierte darüber, dass zur Zeit 11 Schüler/Innen zieldifferent unterrichtet würden. Den MINT Schnuppernachmittag gebe es schon seit zwei Jahren. Diesen habe die Schule auf Grund der hohen Nachfrage von Eltern eingerichtet. Man könne so die Möglichkeit nutzen po­tentiellen Schülern/Innen die Schule und den Unterricht am Gymnasium näher zu bringen. Vielen Eltern würde der Tag der offenen Tür zum Kennenlernen der Schule nicht ausreichen. Man habe aus den Erfahrungen anderer Schulen bei der Umsetzung profitiert.

 

                        Frau Kappen verlies um 18:04 Uhr die Sitzung.

Herr Bartosch verlies um 18:07 Uhr die Sitzung.