TOP Ö 3: Anregungen aus den Behindertenverbänden

Herr Diester merkte an, dass an den Markttagen die von den Marktbeschickern verlegten Schläuche und Kabel häufig nicht abgedeckt würden.

 

Frau Renate Jung erwiderte, dass man das so mitnehme ins Rathaus.

 

Weiterhin erkundigte sich Herr Diester,  ob am Rathaus Beschriftungen für sehbehinderte Menschen angebracht worden seien.

 

Frau Renate Jung antwortete, dass diesbezüglich noch kein Ergebnis vorliege.

 

Herr Clausing wies darauf hin, dass am Bürgerhaus Heeren das Gelände vom Parkplatz hin zum Saaleingang einen zu hohen Steigungsgrad aufweise.

 

Frau Kappen teilte mit, dass man das so mitnehme.

 

Frau Renate Jung ergänzte, dass das Gelände wirklich sehr steil sei und dieses schon seit Jahren thematisiert würde.

 

Herr Hunsdiek erkundigte sich nach dem Sachstand „Bahnhof Kamen“.

 

Frau Kappen teilte mit, dass nach Aussagen der Bahn der Bauabschluss im Herbst erfolgen  werde.

Die Stadtverwaltung habe dort auf die Dringlichkeit hingewiesen.